Trinität? Spirituell sein und danach leben!

Spirituelles Leben im Hier und Jetzt

Geist - Vater

Der große Geist, der alles erschuf ist Gott. Somit ist er aller Anfang, aus dem alles enstand.

Körper - Sohn

Gott hat alles erschaffen, somit auch den Menschen. Sein Sohn ward aus Fleisch und Blut, so entstand der Körper.

Seele - heiliger Geist

Um Vater und Sohn zu verbinden, wurde die Seele geboren, um die Dreifaltigkeit in jeden Menschen zu integrieren.


Also ist in jedem Menschen die Dreifaltigkeit mit integriert. So spricht man auch davon das in jedem Menschen selbst ein Schöpfer steckt. In der Bibel steht: Ihr seid Götter und Kinder des Höchsten Psalm 82:6.

Wenn wir also Götter sind, was auch logisch erscheint wenn man uns als Trinität sieht, dann können wir genauso erschaffen wie Gott selbst, da wir ja Kinder des Höchsten selbst sind.

Und wenn er immer von den Söhnen spricht, so interpretiere ich daraus, das er mit Söhnen nicht unbedingt das Geschlecht an sich, also das Männliche anspricht, sondern eher den Körper selbst. Da der Körper, das körperliche für den männlichen Aspekt steht. Der Körper ist also sein Sohn, den er aus seinem Geist (Vater-Gott) erschuf. Um nun noch das empfangende, weibliche Prinzip als Gegenpol zu integrieren, kam noch die Seele hinzu. Sie nimmt einfach nur an und wertet nicht, deshalb das weibliche in Form der Seele, als Empfänger steht.

 

Nun ist ein Gedanke also dafür verantwortlich, dass Schöpfung geschieht und sich in Körper, Geist und Seele manifestiert.

Ob nun diese Interpretation stimmt, mag dahin gestellt sein, dennoch fühlt es sich für mich stimmig an.

Was denkst Du darüber?

Wir leben also alle als spirituelle Wesen um uns auszudrücken. Jeder auf seine individuell eigene Art und Weise. Was nun ein Leben im spirituellen Sinne ausmacht, was dazu gehört und nach Außen transportiert wird, das bleibt jedem selbst überlassen.

Wichtig ist einfach nur, daß wir Menschen wissen, das wir Schöpferwesen sind. Wir haben die Möglichkeit und das Geschenk von Gott erhalten uns auf verschiedenste Weise auszudrücken. Wir schaffen selbst für das was wir erreichen wollen. Sind wir uns bewusst darüber, das wir mit unseren Gedanken manifestieren können, so erkennen wir auch die Dreieinigkeit zu Gott selbst als menschliches Wesen.

 

SPIRITUELLES LEBEN HEISST ALSO FÜR MICH:

Nach Gottes Vorbild leben und zu handeln, aber nicht aus dem Sinne des katholischen Glaubens heraus gesehen, Gott sei ein strafender Gott......, sondern aus der sichtweise heraus, das er ein liebender Vater ist, uns führt und liebt und uns den rechten Weg weist und nicht straft für unser Tun und Handeln.

Lebt in Achtsamkeit allem Leben gegenüber, versucht nicht zu urteilen sondern euer Gegenüber, sei es Mensch, Tier oder Natur, bedingungslos zu lieben, zu achten und zu respektieren.

Dann lebt ihr wahrhaft spirituell!