Dieser Blog informiert über Rezepte, die mit der Natur im Einklang stehen, sowie Gesundes und Wissenswertes über Nahrungsergänzung!

Frischer Curkuma Saft

Frischer Curcuma Saft

Curcuma Saft ist Lecker und Gesund
Frischer Curcuma Saft

Frischer Curkuma Saft 

  1. Enthält natürliche entzündungshemmende, antioxidative und antivirale Inhaltsstoffe
  2. Ist ein starker Immunverstärker und
  3. verbessert die Aufnahme von essentiellen Nährstoffen
  4. Kann täglich verzehrt werden
  5. Kann bei Depressionen helfen
  6. zur Entgiftung beitragen
  7. Kann das Wachstum von Krebszellen verhindern und hemmen
  8. Senkt den Cholesterinspiegel usw…..

 

Frische Curcumawurzel findest du oft bei Alnatura (Ulm). Wenn du dann Wurzeln hast kannst Du ein paar dieser Wurzel im Frühjahr in einen großen Topf einpflanzen,  diese an einen warmen sonnigen Platz (am besten vor Regen geschützt) stellen, und beim Wachsen zusehen. Bevor es wieder zu frieren beginnt holst, du sie herein und erntest die Wurzel. Lagern lässt sie sich am besten in einem dunklen trockenen kühlen Raum.

 

Die Zutaten:

Inhalt für 4 Personen

  • Vier Tassen kaltes Wasser
  • Zwei Esslöffel frisch geriebene Curcumawurzel oder Curcuma Pulver
  • 4 Esslöffel hundertprozentiger Ahornsirup, Honig oder Stevia
  • Eine Zitrone oder Limette
  • Saft einer Blutorange
  • Kleine Brise geriebener schwarzer Pfeffer (Curcuma immer mit schwarzem Pfeffer mischen)

 

Die Zubereitung: 

  • Mische alle Zutaten in einem Becher (guten Mixer) zusammen.
  • Serviere es mit einer Zitronenscheibe oder einer Limettenscheibe

 

Wichtig!!!!

Die Einnahme von Kurkuma mit Medikamenten kann unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Daher immer mit Deinem Arzt oder Apotheker absprechen.

 

 

 

0 Kommentare

Wildkräutersalat...... lecker!

Wildkräutersalat - Mit Power in den Frühling!!

Zutaten (1 Person)

Kräuter:

  • 1 Hand voll Löwenzahn
  • 1 Hand voll Brennesseltriebe 
  • 1/2 Hand voll Milzkraut oder Himbeerblätter
  • 1/2 Hand voll Himbeerblätter
  • 1/2 Hand voll Veilchen (Deko)
  • 1 kleine Zwiebel (in ganz dünnen Ringen auf den Salat legen)

Salatsauce:

  • 25 ml Walnussöl
  • 3 El Wasser
  • 1 Tl Senf
  • Saft von 1/2 Orange
  • 1/2 Tl Himalaya oder Meersalz
  • 1 Tl Biohonig
  • etwas Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe

EXTRA TIP:

1 Apfel oder Orangenscheiben beigeben

Vorbereitung

Wichtig beim Sammeln von Wildkräutern ist immer der Standort. Weg von befahrenen Strassen und gedüngten Feldern. Du willst ja keine Abgase und Spritzmittel im Salat haben, oder?

Löwenzahn, Brennessel und sauer Ampfer werdet ihr meist auf der selben Wiese finden. Das Veilchen und die Himbeerblätter findet ihr am Waldrand oder hellen Wäldern und Waldlichtungen. Das Milzkraut ist an Bachläufen oder hellen und feuchten Wäldern Zuhause (ziemlich bitter also sparsam zufügen wenn Du bitter nicht magst). Bei allen Zutaten die Du sammelst solltest Du beachten, das es junge Triebe sind, um einen leichten und aromatischen Wildsalat zu kreieren (bei älteren Kräutern wird der Salat sonst zu bitter).

ACHTUNG:

Nimm bitte Handschuhe beim sammeln mit, um dich vor den Brennhaaren der Brennessel zu schützen. Wenn dann die Salatsauce über den Brennesseln ist, brennen sie nicht mehr :-)

Zubereitung

  • unter kaltem, fließendem Wasser alle Wildkräuter waschen
  • gut abtropfen lassen oder in der Salatschleuder schleudern
  • alle Zutaten der Sauce in einen Mixer, bis diese schön sämig ist (außer den Zwiebeln)
  • zum Schluss den Salat mit der Sauce vermengen, mit den Veilchen, Orangenscheiben (Äpfel) und den Zwiebelringen schön anrichten.

GUTEN APPETIT!

 

EXTRA TIP:

In den Salat noch einen Apfel in kleine Stücke schneiden oder Orangenscheiben, gibt ihm noch eine wundervolle fruchtige Note.

Probiere es einfach aus!

Wenn Du bitter nicht essen kannst, so lassen das Milzkraut weg und nimm statt dessen Sauer Ampfer!


2 Kommentare